Mittwoch, 3. Januar 2018

Schottland testet bedingungsloses Grundeinkommen


Immer öfter gibt es Aktionen, die man als Vorläufer von einzelnen GESARA-Aspekten bezeichnen könnte. Ein neues Denken bahnt sich seinen Weg.



Schottland startet 2018 ein universelles Grundeinkommensexperiment

Menschen, die in den schottischen Städten Glasgow, Edinburgh, Fife und North Ayrshire leben, erhalten möglicherweise bald eine bedingungslose monatliche Summe als Teil einer Reihe von universellen Grundeinkommens-Pilotprojekten, die derzeit mit Unterstützung der Regierung getestet werden.

Obwohl die Idee noch in den Kinderschuhen steckt und kontrovers diskutiert wird, hat sie bereits 250.000 Pfund (fast 334.500 US $) an öffentlichen Geldern in Form eines Zuschusses für die Entwicklung von Machbarkeitsstudien eingebracht.

Die beteiligten Städte müssen bis Ende März 2018 ihre Angebote abgeben.

In einer Welt, in der Arbeitsplätze immer mehr von Maschinen übernommen werden, haben Führungskräfte erkannt, dass sich das Sozialschutznetz ändern muss.

Befürworter des universellen Grundeinkommens glauben, dass das bedingungslose Angebot einer regelmäßigen, wenn auch kleinen Geldsumme vielen helfen könnte, wieder auf die Beine zu kommen, und sie sogar ermutigen könnte, in neue Geschäftsideen zu investieren.

Weiter hier:
http://liebe-das-ganze.blogspot.de/2018/01/schottland-startet-2018-ein.html